ADHOC - Lebensräume für Jung und Alt

Mitte 2006 startete das INTERREG III – B Projekt „Angepasste Entwicklung historischer Altstädte in Mittel- u. Osteuropa an den gesellschaftlichen und demographischen Wandel – ADHOC“. Die Stadt Zittau war mit 12 weiteren Städten und Institutionen Projektpartner. Im Auftrag der Stadt Zittau leistet die Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH mit dem Bauamt das Projektmanagement.

ADHOC -Logo
ADHOC -Logo
Studentinnen der Hochschule Zittau/Görlitz (FH) diskutieren über die Entwürfe
Studentinnen der Hochschule Zittau/Görlitz (FH) diskutieren über die Entwürfe

Ziel des Projektes war die modellhafte Entwicklung und Erprobung innovativer Ansätze für eine zukunftsfähige Erneuerung historischer Altstädte. Dabei gilt es sowohl, Altstädte nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten zu sanieren und möglichst originalgetreu zu erhalten, als auch sie strategisch an die veränderten gesellschaftlichen und demographischen Rahmenbedingungen anzupassen und somit Voraussetzungen für ihre nachhaltige Nutzung zu schaffen.

Konkrete Projektziele in Zittau:
- Umgestaltung der Brachfläche
- Schaffung eines Parkdecks, bautechnisch angepasst an die Bedürfnisse
der Zielgruppen (Zufahrtsbreiten, hell und freundlicher Stil, ohne schlecht
einsehbare Ecken und Winkel)
- Verbindung der unterschiedlichen Nutzungsformen in diesem Gebiet
(Parkdeck, Kindergarten, Wohnumfeld, …)

Im Rahmen des Projektes wurden Lösungsansätze erarbeitet, wie auf die zunehmende Alterung der Bevölkerung bei der Sanierung des Historischen Stadtkerns Rücksicht genommen werden kann.
In diesem Zusammenhang wurden Bestandsanalysen mit den Zielen gefertigt, das altersgerechte Wohnen, die barrierefreie Zugängigkeit und die uneingeschränkte Mobilität der Bewohner und Touristen zu fördern bzw. zu gewährleisten. Als Einzelvorhaben ist ein Konzept für das Parken an der Breite Straße mit barrierefreiem Zugang zum Markt, unter Berücksichtigung der Belange des Denkmalschutzes entstanden.

Konkrete Projektergebnisse sind:
- Ideen zur Neugestaltung des ACP-Gebietes durch die Zusammenarbeit
mit der Hochschule
- Public Relation zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit
- Planungsgrundlagen für die Umsetzung des Parkdecks
- Konzeptideen für die Integration der unterschiedlichen Zielgruppen
und Nutzungsformen im ACP-Gebiet

Entwurf Parkdeck mit umliegenden Lückenschließungen
Entwurf Parkdeck mit umliegenden Lückenschließungen

Eine Fortführung der transnationalen Zusammenarbeit soll im Rahmen des Interreg IV B - Projektes Vital CultuRe (Lebendiges Kulturerbe als Entwicklungschance für attraktive Städte und Regionen) erfolgen, welches im 2. Call eingereicht wird.



Stadtentwicklung


Kontakt

Zittauer Stadtentwicklungs- gesellschaft mbH
Innere Weberstraße 34
02763 Zittau

Tel.: +49 3583/77 88-0
Fax: +49 3583/77 88 99

Kontakt per E-mail